Home | Kontakt | Impressum   
 

Standort: Hans Prechtl GmbH & Co. KG Weidenberg | Produkte | Rohre und Formstücke

  

 

 

 

Rohre und Formstücke


prelu-SAFE-Dichtsystem

Das prelu-SAFE-Dichtsystem unterscheidet sich im wesentlichen zu herkömmlichen Dichtsystemen darin, dass eine Doppellippendichtung mit einem verzinkten Stahlband in der dafür vorgesehenen Nut gem. Abb. gesichert wird.

Das prelu-SAFE-Dichtsystem wird in 4 Größen hergestellt und gemäß nachstehender Tabelle 1 den Rohrdurchmessern zugeordnet.

Vorteile des prelu-SAFE-Dichtsystemes

  • zweifache Sicherheit durch die Doppellippendichtung
  • schnelle und einfache Montage unabhängig von der Witterung
  • anpassungsfähig gegenüber jeder Einbausituation
  • temperaturbeständig von – 30° C bis + 100° C
  • geeignet für Betriebsdrücke +/- 3000 Pa
  • Einsatzbereich, Dichtheitsklassen I, II und III nach DIN 24 194 Teil 2 von Nov. 1985
  • ansprechendes Design und Vorteil bei Sichtmontagen (kein Kitt, kein Klebeband)
  • die Herstellung aller Systemteile erfolgt unter strengster Qualitätskontrolle, geprüft und überwacht durch die LGABayern
  • die Doppellippendichtung wird aus dem Werkstoff EPDM hergestellt und ist somit widerstandsfähig gegen Ozon und UV-Strahlen

Dichtheitsprüfung
Zur Überprüfung des Leckluftstromes (m³ / m² s) und zur ständigen Überwachung des prelu-SAFE-Dichtsystems haben wir die Landesgewerbeanstalt (LGA) Bayern beauftragt. Die Prüflinge werden von der LGA unangemeldet aus der laufenden Produktion entnommen. Alle Prüfungen erfolgen bei einem Betriebsdruck von 1000 Pa.

Dichtheitsklassen nach DIN 24 194

DIN 24 194 - Dichtheitsklassen von Luftkanalsystemen.
Zuordnung zu den verschiedenen Kanalsystemen unter Berücksichtigung
der jeweiligen Anforderungen.
Die einzelnen Dichtheitsklassen unterscheiden sich wie folgt:

Dichtheitsklasse I
Für Kanalsysteme ohne Anforderungen. Gefalzte Kanäle und Rohre, Form F, z. B. für Garagen, Werkhallen, Turn- und Sportstätten. Die dafür erforderlichen Kanalbauteile werden ohne zusätzliches Abdichten hergestellt.

Dichtheitsklasse II
Für Kanalsysteme mit erhöhten Anforderungen. Gefalzte Kanäle und Rohre, Form F, z. B. für Versammlungsräume, Hörsäle, Labor-Zuluft und Normalbereich in Krankenhäusern innerhalb der Raumklassen I und II. Bei diesen Kanalbauteilen sind teilweise Abdichtungsmaßnahmen erforderlich. Dadurch ergibt sich ein höherer Aufwand gegenüber der Dichtheitsklasse I.

Dichtheitsklasse III
Für Kanalsysteme mit besonders hohen Anforderungen. Gefalzte Kanäle und Rohre, Form F. z. B. für Reinraumbereiche und Krankenhäuser innerhalb der Raumklassen I und II. Bei diesen Kanalbauteilen sind auf jeden Fall Abdichtungsmaßnahmen erforderlich. Dadurch ergibt sich ein höherer Aufwand gegenüber der Dichtheitsklasse II.

Das werkseitig montierte prelu-SAFE-System erfüllt die Anforderungen der Dichtheitsklassen I, II und III, ohne nachträgliche Abdichtungsmaßnahmen an den Verbindungsstellen.

Das prelu-SAFE-Dichtsystem macht Schrumpfmuffen, Klebebänder und andere Dichtmittel überflüssig.

Hans Prechtl GmbH & Co. KG - Weidenberg  - www.prelu-weidenberg.de   2010 - 2016